Donnerstag, 3. Mai 2012

- Lektion 38: Wer Hört zu Gott? - Das Gleichnis von den Zwei Söhnen


- Lektion 38: Wer Hört zu Gott? - Das Gleichnis von den Zwei Söhnen



Gesucht: Bibeln



Lektion: (Hinweis:. Immer erlauben Studenten genug Zeit, um darüber nachzudenken und ihre Antworten auf die Fragen geben, bevor die Klärung der Lehre)



Fragen Sie die Schüler, was sind einige Hausarbeiten, dass Ihre Eltern Ihnen sagen, Sie tun?



Was würde passieren, wenn deine Eltern dir gesagt, um eine lästige Pflicht zu tun und du hast nein gesagt?



Was würde passieren, wenn deine Eltern dir gesagt, um eine lästige Pflicht zu tun und du sagtest, du würdest es tun, aber dann nie getan?



(Lassen Sie die Schüler abwechselnd zu lesen Matthäus 21:28-30, oder lesen Sie es selber.)



Also der erste Sohn sagte, er würde das nicht tun den Job, aber dann tat er es. Der zweite Sohn sagte, er würde den Job machen, aber dann tat er nicht. Welche Sohn denkst du hast das Richtige getan am Ende? (Der Sohn, der die lästige Pflicht getan haben.)



Der zweite Sohn, der, würde er die lästige Pflicht zu tun, sagte dann aber nicht, ist wie einige Menschen, die Gott zu sagen, dass sie werden ihm zuhören und die richtigen Dinge tun, aber dann einfach weiter die falschen Dinge tun. Sie sagen, sie werde auf Gott zu hören, aber sie tun nicht, was Er sagt.



Der erste Sohn, derjenige, würde er nicht tun, sagte die lästige Pflicht, aber dann tat es, ist wie Menschen, die sie nicht an Gott glauben, sagen, aber dann später entscheiden, dass sie wollen, an Gott zu glauben und sie tun beginnen was Gott ihnen gesagt.



Gott mag es, wenn Leute, die nicht an ihn geglaubt haben, beginnen wir an ihn glauben und die richtigen Dinge tun. Aber Gott mag es nicht, wenn die Menschen an Gott glauben, wird aber nicht tun, was er ihnen sagt.



Also, lasst uns alle unser Bestes tun, an Gott zu glauben und ihm zuhören. Dann werden wir Gott machen glücklich.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen